News

Im Dorfblitz vom 24. März 2022 ist ein lesenswerter Artikel über das Projekt Trittsteingärten erschienen.

> mehr

Projekt Trittsteingärten: Informationen und Anmeldemöglichkeiten

> mehr

Die Anmeldung für das NBN-Kids Sommerlager vom 16.-23. Juli 2022 ist ab sofort möglich.

> mehr

Das neue NBN Info Nr. 31 ist soeben erschienen.

> mehr

FKLN-Exkursion vom 9. September 2021

> mehr

Amphibien/Reptilien

Trotz der Nähe zu Zürich, der grössten Agglomeration der Schweiz, gibt es in unserer Region noch einige bemerkenswerte Amphibien- und Reptilienvorkommen.


Es sind dies

  • Erdkröten (Bufo bufo): Eigental, Gubel
  • Grasfrösche (Rana temporaria): Eigental, Gubel
  • Kleine Wasserfrösche (Rana lessonae): Eigental, Pantliried, Gubel
  • Teichfrösche (Rana esculenta): Eigental, Pantliried
  • Seefrosch (Rana ridibunda): Eigental
  • Gelbbauchunke (Bombina variegate): Gubel
  • Laubfrosch: Pantliried, Gubel, Geissbüelwald
  • Bergmolche (Triturus alpestris): Eigental, Pantliried, Gubel
  • Fadenmolche (Triturus helveticus): Eigental, Pantliried, Gubel
  • Zauneidechsen (Lacerta gracilis): Eigental, Gubel
  • Ringelnattern (Natrix natrix): Eigental
  • Feuersalamander (Salamandra salamandra): Geissbüelwald, Teiche oberhalb des Sagi-Weihers


Im Naturschutzgebiet Gubel waren noch vor wenigen Jahren seltene Amphibienarten zu finden wie die

  • Kreuzkröte (Bufo calamita)
  • Geburtshelferkröte (Alytes obestricans)

Durch die Unterschutzstellung und dem daraus folgenden Verlust an Dynamik sind aber beide Arten wieder verschwunden.

Neozoen: Im Eigental lebt mindestens eine, gemäss Zeugenaussagen sogar mehrere Rotwangenschildkröten. Das Tier stammt aus den USA und wird sehr gross. 

Weitere Infos